Springe zum Inhalt
Motorrad Führerschein Klasse A

Alle Führerscheine der Klasse A

Motorrad Führerschein Köln Barbarossaplatz | Klassen & Preise

PREISE – FÜHRERSCHEINKLASSE A


Alles auf einem Blick! Für eine bessere Orientierung und so transparent wie möglich. Hier erfährst du, wie viel dich dein Führerschein kostet.

Motorrad A1, A2, A

Born to be wild – Mit deinem Motorradführerschein bei der Fahrschule Rettig. Wir sind startklar! Bei uns kannst du direkt nach der Anmeldung mit dem Theorieunterricht beginnen.

299 € 149

Wie viel kostet mein Führerschein?

Grundbetrag

Aufstieg A1 auf A2

Du hast deinen A1 Führerschein schon seit mindestens zwei Jahren und bist bereit für den nächsten Schritt? Dann mach jetzt deinen Aufstieg von A1 auf A2.

199

Wie viel kostet mein Führerschein?

Grundbetrag

Aufstieg A2 auf A

Deinem Traum vom A Führerschein steht nichts mehr im Wege! Verliere keine Zeit und mache den letzten Sschritt zur großen Freiheit.

199

Wie viel kostet mein Führerschein?

Grundbetrag

Schlüsselzahl B196 B196

699

inklusive: 4 Theoriestunden à 90 Min., 10 Ausbildungsfahrstunden à 45 Min.

Weitere Ausbildungsfahrstunde à 45 Min. 76,90 €

Service Sprachen:

  • Deutsch,
  • Englisch

Fahrschule rettig

Motorrad Führerschein Klassen A 

Wer vom Motorradführerschein spricht, der meint in der Regel den A-Führerschein. Das sind aber längst nicht alle Scheine, für die es eine Ausbildung an der Fahrschule Rettig gibt! Welche Führerscheinausbildungen für Zweirad und Kraftrad wir anbieten, findest du hier.

Du hast bereits einen Führerschein der Klasse A und möchtest nun eine Klasse aufsteigen? Alle Informationen zu den Aufstiegen findest du weiter unten.

Motorradführerschein

Klasse A

Du willst dich bei der Wahl deines Motorrads nicht einschränken und auch andere Klassen fahren?

Mehr lesen…

Dann ist der Motorrad Führerschein Klasse A genau der richtige für dich! Damit darfst du alle Krafträder (auch mit Beiwagen) und dreirädrige Kraftfahrzeuge fahren – ohne Einschränkung in den anderen Klassen.

Das Mindestalter für den Motorradführerschein Klasse A liegt grundsätzlich bei 24 Jahren. Es gibt aber Ausnahmen: 20 Jahre bei zweijährigem Vorbesitz des A2-Führerscheins bzw. 21 Jahre für dreirädrige Kraftfahrzeuge der Klasse A.

Auch wenn der Klasse-A-Führerschein oft aufbauend auf den A1- oder A2-Schein absolviert wird, sind diese Klassen keine Voraussetzung. Machen kannst du den Führerschein Klasse A an unserer Fahrschule in Bietigheim, Besigheim und Sachsenheim auch als 2-Wochen-Schnellkurs. Automatisch eingeschlossen sind die Klassen AM, A1 und A2.

Fahrschule Rettig Fahrlehrer Klasse A

Klasse A1

Leichtes Motorrad: Führerschein Klasse A1. Mit diesem Führerschein darfst du folgende Leichtkrafträder fahren:

Mehr lesen…

Leichtes Motorrad: Führerschein Klasse A1

Mit dem Motorrad Führerschein Klasse A1 darfst du folgende Leichtkrafträder fahren:

  • Hubraum: max. 125 ccm
  • Nennleistung: max. 11 kW
  • Verhältnis Leistung zu Leermasse: max. 0,1 kW/kg
  • Geschwindigkeitsbegrenzung: max. 110 km/h

Außerdem darfst du mit dem Motorrad Führerschein A1 Fahrzeuge der Klasse AM und dreirädrige Kraftfahrzeuge (Trikes) mit diesen Merkmalen lenken:

  • Hubraum: max. 50 ccm
  • Nennleistung: max. 15 kW
  • Höchstgeschwindigkeit: max. 45 km/h

Um diese Ausbildung an unserer Motorrad-Fahrschule machen zu können, musst du mindestens 16 Jahre alt sein. An unseren Standorten in Bietigheim, Besigheim und Sachsenheim kannst du sogar einen zweiwöchigen Motorrad-Schnellkurs buchen.

Fahrschülerin Klasse A

Klasse A2

Um stärkere Motorräder fahren zu können, brauchst du den Motorradführerschein der Klasse A2. Folgende Kriterien müssen die Motorräder erfüllen:

Mehr lesen…

  • Nennleistung: max. 35 kW
  • Verhältnis Leistung zur Leermasse: max. 0,2 kW/kg

Außerdem darfst du mit dieser Fahrerlaubnis alle Fahrzeuge fahren, die in die Klassen A1 oder AM fallen – also auch kleinere Motorräder sowie Trikes bis 15 kW und Quads.

Um diesen Motorrad Führerschein an unserer Fahrschule zu machen, musst du mindestens 18 Jahre alt sein. Der Vorbesitz eines anderen Führerscheins ist nicht nötig. An den Standorten Bietigheim, Besigheim und Sachsenheim bieten wir hierfür auch einen 2-Wochen-Intensivkurs an.

  • Wichtig!

    Wenn du kleiner als 1,70 m bist und einen Motorradführerschein machen willst, wird im Vorhinein eine Sitzprobe vereinbart. Das ist wichtig, um deine Standfestigkeit auf der Maschine und beim Motorradfahren einschätzen zu können.

    Jetzt beraten lassen

Aufstiege in der Klasse A des Motorrad Führerscheins

Den ersten Motorradführerschein schon in der Tasche… aber da geht noch mehr? Hier findest du alle Informationen zu dem Ablauf:

Vom Motorradführerschein A1 auf den A2 aufzusteigen, ist unkompliziert. Besitzt du den A1-Führerschein  schon mindestens 2 Jahre, musst du keine zusätzlichen Theoriestunden, Fahrstunden oder eine theoretische Prüfung absolvieren.

Auch wenn sie nicht Pflicht sind, solltest du dennoch ein paar Fahrstunden nehmen. Das dient zum einen dazu, dass du dich an die größere Maschine gewöhnst. Zum anderen beweist du deinem Fahrlehrer bzw. deiner Fahrlehrerin so, dass du die notwendigen Fähigkeiten und Kenntnisse besitzt, um Krafträder der Klasse A2 sicher fahren zu können und er/sie dich guten Gewissens für die praktische Prüfung vorstellen kann.

Der Aufstieg in die nächsthöhere Klasse ist ab 18 Jahren möglich.

Die Erweiterung des Motorrad Führerscheins Klasse A2 auf A ist ganz einfach: Bei einem mindestens zweijährigen Vorbesitz der Klasse A2 ist kein Theorieunterricht, keine Fahrstunden und keine theoretische Prüfung vorgeschrieben.

In der Praxis sind aber ein paar Fahrstunden nötig, um den Umgang mit größeren Krafträdern zu üben und deinem Fahrlehrer bzw. deiner Fahrlehrerin den sicheren Umgang unter Beweis zu stellen. Erst wenn sie überzeugt sind, dass du Motorräder der Klasse A sicher fahren kannst, stellen sie dich zur praktischen Prüfung vor.

Der Aufstieg ist, bei 2 Jahren Vorbesitz der Klasse A2, ab 20 Jahren möglich.

Als Erweiterung des Führerscheins Klasse B gibt es die Schlüsselzahl 196. Absolvierst du diesen Kurs, darfst du neben der herkömmlichen PKW Führerscheinklasse B auch Motorräder der Klasse A1 fahren. Diese Krafträder haben folgende Merkmale:

  • Hubraum: max. 125 ccm
  • Nennleistung: max. 11 kW
  • Verhältnis Leistung zur Leermasse: max. 0,1 kW/kg

Das musst du für die Erweiterung der Klasse B zu B196 vorweisen:

  • Mindestalter: 25 Jahre
  • Vorbesitz Klasse B: mind. 5 Jahre
  • Teilnahme an 4 Theorieeinheiten à 90 Minuten
  • mind. 10 Fahrstunden à 45 Minuten

Das Ablegen einer theoretischen oder praktischen Prüfung ist nicht notwendig.

Autofahren und Motorradfahren – mit nur einer Führerscheinausbildung? Das geht! Mit dem Doppelklasse-Führerschein! Folgende Kombinationsmöglichkeiten stehen dir zur Auswahl:

  • Klasse A und B: ab 24 Jahren, keine Voraussetzungen
  • Klasse A2 und B: ab 18 Jahren, keine Voraussetzungen
  • Klasse A2 (Aufstieg) und B: ab 18 Jahren, Voraussetzung: Vorbesitz A1 für mind. 2 Jahre
  • Klasse A (Aufstieg) und B: ab 20 Jahren, Voraussetzung: Vorbesitz A2 für mind. 2 Jahre
  • Klasse A1 und BF17: ab 16,5 Jahren, keine Voraussetzungen

Die Fahrerlaubnis der jeweiligen Klasse erhältst du, wenn du die dazugehörige Prüfungen bestanden hast. Diese werden in der Regel einzeln gemacht, wobei die Theorie auch zusammen absolviert werden kann.

Klasse A Fahrschülerin

Komm zu einer der besten Fahrschule Deutschlands

Damit du deinen Führerschein Klasse A so schnell wie möglich in der Tasche hast, muss alles stimmen.

  • Lerne in deinem Tempo

    Wir bieten dir wöchentlich bis zu 14 Theoriestunden an. So kannst du die erforderlichen Theoriestunden für die theoretische Prüfung flott erledigen. Zudem sprechen unsere Fahrlehrer*innen die Termine für deine Fahrstunden individuell mit dir ab und gehen dabei bestmöglich auf deine Wünsche ein.

    Jetzt anmelden
  • Kompetente Fahrlehrer*innen für beste Lernerfolge

    Ob im Theorieunterricht oder in der Fahrstunde: Bei uns arbeiten nur top ausgebildete und erfahrene Fahrlehrer*innen, die dich bestmöglich auf deine Prüfungen vorbereiten. Wenn du möchtest, kannst du dir deinen Fahrlehrer oder deine Fahrlehrerin selbst aussuchen.

    Jetzt anmelden
  • Moderne Fahrzeuge bringen dir von Beginn an Fahrspaß

    In unserer Fahrschule fährst du nur die neuesten Fahrzeugmodelle bekannter Hersteller, die dir schon bei den ersten Fahrstunden richtig Fahrspaß bereiten werden.

    Jetzt anmelden
  • Ausbildung mit Wohlfühlfaktor

    Nutze die kostenlosen Tablets bei Rettig und lerne in ruhiger Atmosphäre. Unsere Flatrate für Kaffee und die Räumlichkeiten schaffen dir einen Ort, an dem du dich bestens auf das Lernen konzentrieren kannst.

    Jetzt anmelden

Ablauf der Motorrad Ausbildung bei Rettig

Auf dem Weg zu deinem Motorradführerschein musst du je nach Führerscheinart unterschiedliche Schritte beachten. Wir geben dir hier einen ersten Überblick darüber, wie die Ausbildung an der Fahrschule Rettig für Motorräder abläuft. Für genauere Informationen zu deinem Wunschführerschein der Führerscheinklasse A kontaktierst du uns am besten direkt – wir helfen dir gerne weiter.

Der erste Schritt zur Ausbildung ist immer die Anmeldung in deiner Wunschfiliale. In der Fahrschule unterschreibst du einen Vertrag und bekommst das Formular für deinen Fahrerlaubnisantrag (In Köln und Koblenz brauchst du dieses Formular nicht).

Danach musst du die Fahrerlaubnis offiziell bei der Fahrerlaubnisbehörde beantragen und die Antragsgebühren bezahlen. Hier benötigst du einen Personalausweis, einen Nachweis über einen Sehtest, eine Bescheinigung über einen Erste-Hilfe-Kurs, ein biometrisches Passbild und – falls nötig und vorhanden – deinen PKW-Führerschein bzw. deinen bereits vorhandenen Motorradführerschein.

Falls du hier Hilfe benötigst, sind unsere Mitarbeiter*innen vor Ort gerne für dich da!

Wenn deine Führerscheinklasse Theoriestunden vorsieht, sind diese der nächste Schritt. Die genaue Anzahl hängt vom jeweiligen Motorradführerschein ab.

Bei einer Ersterteilung (Klasse A, A1 oder A2) sind es z.B. 12 Doppelstunden Grundstoff und 4 Doppelstunden Zusatzstoff. Besitzt du bereits einen Führerschein, sind es in der Regel weniger Stunden oder der Theorieunterricht entfällt ganz. Frag am besten direkt bei uns nach!

Parallel zur Theorieausbildung kannst du schon mit den ersten Fahrstunden anfangen.

Sofern nötig, legst du im dritten Schritt deine Theorieprüfung ab. Davor sind alle Theoriestunden zu absolvieren und die entsprechende Gebühr beim TÜV zu bezahlen.

Möchtest du mit dem Fahren beginnen, meldest du dich bei deiner Motorrad-Fahrschule Rettig in deiner Nähe an. Dein*e Fahrlehrer*in gibt dir anschließend Termine für deine Fahrstunden. Je nach Führerschein musst du unterschiedlich viele Fahrstunden absolvieren.

Die Anzahl der Übungsstunden wird immer individuell festgesetzt – eine gesetzliche Vorgabe gibt es hier nicht. Es kommt darauf an, wie schnell du lernst und wie viel Zeit du brauchst, um Motorradfahren zu können. Bei den Klassen A (ohne Aufstieg), A1 und A2 sind zusätzlich zu den Übungsstunden auch 12 Sonderfahrten vorgeschrieben.

Bist du bereit deine praktische Prüfung (sofern nötig) abzulegen, stellen dein Fahrlehrer bzw. deine Fahrlehrerin einen Antrag hierfür. Deinen Prüfungstermin bekommst du von unserem Office-Team.

Die Fahrprüfung dauert je nach Klasse zwischen 55 und 70 Minuten und besteht aus Grundfahraufgaben auf dem Übungsplatz und einer Fahrt im Straßenverkehr. Nachdem du deine Fahrprüfung absolviert hast, erfährst du direkt, ob du die Prüfung bestanden hast.

Fahrschule Rettig Motorradführerschein
  • Motorradführerschein im Winter?

    Deine Sicherheit ist für uns das Wichtigste! Deshalb bieten wir im Winter grundsätzlich keine Fahrstunden für Motorräder an –  außer es ist ungewöhnlich warm und die Straßenbedingungen sind sehr gut. Du kannst die kalten Monate aber trotzdem nutzen, um deine Theoriestunden zu absolvieren. Im Frühling (ab März) kannst du dann direkt mit deinen Fahrstunden durchstarten.

Zahlungsinformationen

Wie verläuft die Zahlungsabwicklung bei der Fahrschule Rettig? Im 1. Schritt wird nur der Grundbetrag bezahlt. Danach kannst du direkt mit den Theoriestunden starten. Wichtig ist, dass du im nächsten Schritt dein Lehrmaterial bestellst und die Vorstellung zur theoretischen Prüfung bezahlst. Um mit den Fahrstunden starten zu können, kannst du eine individuelle Summe auf dein Fahrschulkonto aufladen.

Tipp: Wenn du bereits zu Beginn ein größeren Betrag einzahlst, sparst du mit unserem System nicht nur Geld, du kannst auch viele Fahrstunden in kürzester Zeit absolvieren und kommst so schneller zu deinem Ziel.

Es gibt auch die Möglichkeit deinen Führerschein zu finanzieren. Das geht ganz einfach über unseren Finanzpartner Finanzfair. Mehr Informationen dazu findest du hier.

Alle Zahlungen können bei uns online via Paypal oder Rechnung abgewickelt werden oder in einer unserer Filialen mit EC- und Kreditkarte. 

Führerschein Finanzierung Motorrad

FAQ’s

Hier findest du Fragen und Antworten rund um die Klasse A.  

Die Anzahl der Theoriestunden hängt von der Klasse des Motorradführerscheins ab. Für den A-Führerschein (ohne Aufstieg) musst du beispielsweise 16 Theorieeinheiten absolvieren: 12 x Grundstoff und 4 x Zusatzstoff.

Je nach Klasse des Motorradführerscheins und je nachdem wie schnell du das Fahren lernst, brauchst du unterschiedlich viele Fahrstunden. Die Übungsfahrten werden individuell festgesetzt, die Anzahl der Sonderfahrten ist für jede Führerscheinklasse vorgegeben.

Mit dem klassischen Autoführerschein darfst du Mofas, Roller und Zweiräder der Klasse AM fahren. Für stärkere und schnellere Motorräder brauchst du einen höheren Führerschein: A1, A2 oder A.

Nein. EU-Führerscheine, die ab 2013 ausgestellt werden, müssen zwar alle 15 Jahre erneuert werden. Das gilt aber nur für das Dokument mit dem Passfoto – die Fahrerlaubnis bleibt.

Ja, wir bieten an unserer Motorrad-Fahrschule auch Auffrischungskurs bzw. Auffrischungsfahrstunden an. Tritt mit uns in Kontakt, wir helfen dir gerne weiter.

Suche